Marinierter Feigenblattkürbis mit Blutorangen und geräuchertem Saibling

Für den marinierter Feigenblattkürbis mit Blutorangen und geräuchertem Saibling den Feigenblattkürbis halbieren, entkernen, schälen und in ca. 3 x 3 cm große Stücke schneiden.
Die Hälfte der Blutorangen entsaften, die restlichen filetieren. Limetten auspressen. Basilikumblätter abzupfen und grob schneiden.
Limetten, Blutorangensaft und Weintraubenkernöl mit dem Feigenblattkürbisstücken erhitzen, rasch von der Herdplatte nehmen und zugedeckt ziehen lassen. Achtung der Kürbis darf nicht zu weich werden!
Nachdem der marinierte Kürbis auf Raumtemperatur abgekühlt ist, den Basilikum und die frisch geschnittenen Chili vorsichtig unterheben und mit dem geräucherten Saibling anrichten.

Quellewww.ichkoche.at

 

Zutaten:

 

  • 500 g Ja! Natürlich Feigenblattkürbis
  • 10 Stk. Ja! Natürlich Blutorangen Moro
  • 3 Stk. Limetten
  • 40 ml Weintraubenkernöl
  • 1 Stk. Chili
  • 1 Bund Ja! Natürlich Basilikum
  • 4 Stk. Ja! Natürlich Saiblingsfilets (geräuchert)